... ... ...
Elektro

ChargePoint baut Ladenetz für Elektromobilität aus

Ein Opel Ampera bei der Aufladung an einer Ladestation von ChargePoint. Foto: Chargepoint
ChargePoint will das Ladenetz für Elektromobilität ausbauen. Foto: ChargePoint

Das Ladenetzwerk ChargePoint hat in einer neuen Finanzierungsrunde 43 Millionen US-Dollar eingesammelt. Damit soll die Expansion in Europa beim Bau einer Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität vorangetrieben werden.

Nach dieser neuen vom Stuttgarter Autobauer Daimler angeführten Finanzierungsrunde sei das Investitionskapital von 82 Millionen auf 125 Millionen US-Dollar aufgestockt worden, teilte das Unternehmen mit. An den nun eingesammelten Mitteln von 43 Millionen US-Dollar ist Siemens beteiligt. Das Unternehmen  will mit dem nun zur Verfügung stehenden Geld ein umfassendes Ladenetzwerk für die Elektromobilität in Europa aufbauen,. Es soll neben Pkws auch von Bussen und Lkws genutzt werden. Siemens liefert ChargePoint dafür  mit Gleichstrom-Technologien. Der Siemens-Konzern ist bereits seit 2010 an ChargePoint beteiligt.

Elektromobilität voranbringen

„ChargePoint will die Grundlage für die Zukunft der Mobilität legen. Das jüngste Investment von Siemens Energy Management wird unsere Vision, ein flächendeckendes, einfach zu bedienendes Ladenetzwerk in Europa zu schaffen, schneller Realität werden lassen“, so ChargePoint-Chef Pasquale Romano. Wie er hinzufügte, würde das Investment und die Partnerschaft mit führenden Technologieunternehmen wie Siemens ChargePoint in die Lage versetzen, „unsere Expansion in Europa und den Wechsel zu Elektrofahrzeugen voranzutreiben“. Das Unternehmen setzt auf ein signifikantes Wachstum des Marktes für E-Mobilität.
Wie ChargePoint mitteilte, sei Ralf Christian in das Board of Directors des Unternehmens berufen worden. Christian ist Chef des Unternehmensbereichs Siemens Energy Management „ChargePoint ist im Bereich Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge ein sehr erfolgreiches Unternehmen. Unsere Investition macht deutlich, dass Siemens ein hohes Potenzial in der Elektromobilität erkennt“, sagte Christian. „Siemens wird ChargePoint mit komplementären Technologien unterstützen und die Integration der Fahrzeugladung in die modernen Stromnetze ermöglichen.“ Neben Daimler und Siemens zählen Linse Capital, Rho Capital Partners, BMW i Ventures und Braemar Energy Ventures zu den weiteren Investoren von ChargePoint, die auch an der Finanzierungsrunde für die Series G beteiligt sind. ChargePoint betreibt weltweit derzeit mehr als 37.800 Ladepunkte.

Über den Autor

Frank Mertens

Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben Autogazette.de und Autozukunft.de verantwortet er auch das Magazin electrified.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier für einen neuen Kommentar

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant