... ... ...
Brennstoffzelle

Hyundai zeigt neues Brennstoffzellen-Fahrzeug

Hyundai hat den Nachfolger des ix35 FCEV präsentiert. Foto: Hyundai
Hyundai bringt 2018 ein neues Brennstoffzellenauto auf den Markt. Foto: Hyundai

Hyundai hat die neue Generation eines Brennstoffzellen-Fahrzeugs in Seoul vorgestellt. Anfang 2018 tritt das Wasserstoff-SUV die Nachfolge des ix35 FCEV an.

Das technisch weiterentwickelte Auto basiert dabei auf der auf dem Autosalon Genf vorgestellten Studie FE Concept und ist das zweite Brennstoffzellenfahrzeug, das die Koreaner in Serie anbieten werden. 2013 war Hyundai der erste Hersteller, der mit ix35 FCEV ein Fahrzeug mit diesem alternativen Antrieb als Serienmodell anbot. Der Name des Fahrzeugs wird erst im kommenden Jahr verraten, wenn es in den Markt eingeführt wird.

Wie die Studie orientiert sich auch das kommende Serienmodell mit seinem geschwungenen Formen am Wasser, dessen Dampf ja aus dem Fahrzeug entweicht. Die über die ganze Breite gehenden Leuchten sollen dagegen den Horizont darstellen. Bündige Türgriffe verringern ebenso den Luftwiderstand wie zusätzliche Luftkanäle in der D-Säule.

Neuer Hyundai mit 800 Kilometern Reichweite

Der Innenraum soll intuitiv und zugleich beruhigend wirken. Die breite Instrumententafel mit großer Displayeinheit unterstreicht den zukunftsgerichteten Innenraum, wie Hyundai mitteilte. Auch hier sollen anspruchsvolle Farben sowie natürliche Materialien mit umweltfreundlicher Zertifizierung oder die Mischung aus gewebtem Stoff und Wildleder an den Sitzen die Nähe zur Natur widerspiegeln.

Viel wichtiger aber ist die Steigerung der Effizienz, sodass nun eine Fahrstrecke von 800 Kilometern bis zum nächsten Tankvorgang erreicht werden kann, 200 Kilometer als mit dem ix35 FCEV. Auch die Leistung wurde im Vergleich zum Vorgänger um 20 Prozent angehoben. Der Elektromotor bringt 163 Pferde zum Galoppieren. Auch das Kaltstartverhalten sowie die Fähigkeit, bei Temperaturen von minus 30 Grad zu fahren, wurden optimiert.

Vierte Brennstoffzellengeneration von Hyundai

Der Antrieb ist bereits die vierte Brennstoffzellengeneration von Hyundai. Erstmals hatten die Koreaner 1998 ein Brennstoffzellenfahrzeug auf Basis des Santa Fe vorgestellt. Bei der nunmehr vierten Auflage kommen drei statt wie bisher zwei Wasserstofftanks zum Einsatz, die aufgrund höherer Materialstärke noch mehr Sicherheit und eine optimierte Speicherung des Wasserstoffs bieten.

Hyundai bezeichnet das neue Brennstoffzellenfahrzeug als Speerspitze der Reihe von Fahrzeugen mit niedrigen Emissionen. Bis zum Jahr 2020 will Hyundai gemeinsam mit Kia mindestens 31 umweltfreundliche Modelle auf den Markt bringen. Das erste Brennstoffzellenfahrzeug von Kia soll erst 2020 kommen.

Neben dem Brennstoffzellenfahrzeug errichtet Hyundai eine neue Basisarchitektur für Elektrofahrzeuge, auf der mehrere Modelle mit großer Reichweite produziert werden. Das erste Elektroauto wird für die erste Jahreshälfte 2018 angekündigt und ist der Kona Elektro mit einer Reichweite von bis zu 390 Kilometern.

Über den Autor

Thomas Flehmer

Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam noch das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant