Mobilität

ADAC: Tanken war 2020 besonders günstig

Zapfsäulen an einer Tankstelle von Aral. Foto: Aral AG

Für Autofahrer war das zurückliegende Jahr ein gutes Jahr: zumindest mit Blick auf die Kraftstoffpreise.

So hat der Absturz des Rohölpreises im März und April des vergangenen Jahres den Autofahrern in Deutschland eines der günstigsten Tankjahre gebracht. Nach der monatlichen Auswertung des ADAC der Kraftstoffpreise an den über 14.000 Tankstellen in Deutschland kostete der Liter Super E10 im vergangenen Jahr durchschnittlich 1,255 Euro. Seit der Einführung dieser Kraftstoffsorte vor zehn Jahren war dies zugleich der günstigste Preis.

Auch Dieselpreis ging zurück

Freuen konnten sich aber auch die Fahrerinnen und Fahrer eines Dieselfahrzeuges. Sie mussten im Durchschnitt des vergangenen Jahres 1,111 Euro je Liter zahlen. Das ist der niedrigste Wert seit 2016.
Dass das Tankjahr 2020 besonders günstig war, zeigt auch ein Blick auf das Vorjahr. 2019 kostete Super E10 laut dem Automobilclub noch 1,405 Euro je Liter. Das sind 15 Cent mehr als noch im vergangenen Jahr. Im Jahresschnitt kostete der Liter Diesel 2019 1,262 Euro – das sind 15,1 Cent mehr als im vergangenen Jahr. Am meisten hatten die Autofahrer zu Jahresbeginn 2020 zu zahlen: am 1. Januar gab es für Super E10 mit 1,439 Euro je Liter den Jahreshöchstwert. Für Diesel wurde am 7. Januar 2020 mit 1,336 Euro je Liter am meisten verlangt.

Besonders günstig war Tanken bei Super E10 am 30. April mit 1,129 Euro und bei Diesel am 30. Oktober mit 1,024 Euro je Liter. Mit der leichten Erholung des Ölpreises zogen zum Ende des vergangenen Jahres auch die Preise wieder an: Super E10 kostete im Dezember im Schnitt 1,231 Euro je Liter, das waren 2,9 Cent mehr als im November. Für Diesel wurden im im Schnitt 1,109 Euro je Liter aufgerufen. Der ADAC rät den Autofahrern vor der Fahrt zur Tankstelle zum Preisvergleich. So lassen sich schnell ein paar Euro pro Tankvorgang sparen.

Über den Autor

Frank Mertens

Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben Autogazette.de und Autozukunft.de verantwortet er auch das Magazin electrified.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant