Elektro

E.ON: Reichweite von Elektroautos reicht aus

Der Skoda Citigo iV kostet unter 20.000 Euro. Foto: Mertens

Es wird immer über zu geringe Reichweiten von Elektroautos gesprochen. Doch pro Tag legen deutsche Autofahrer nach einer E.ON-Umfrage nicht mehr als 50 Kilometer zurück.

Damit würden bereits heute die Reichweiten von Elektroautos mehr als ausreichen. Daneben gaben weitere 17 Prozent der befragten Autofahrerinnen und Autofahrer an, dass sie täglich eine Wegstrecke zwischen 50 und 100 Kilometer zurücklegen würden. „Das sind Strecken, die viele aktuelle E-Auto-Modelle schon heute mit einer Ladung zurücklegen können. Damit ist die Reichweite von Elektroautos für den Großteil der Befragten bereits für alltägliche Fahrten ausreichend“, sagte Jonas Prudio, der bei E.ON die Energielösungen verantwortet.

Doch nach der repräsentativen Statista-Befragung wünschen sich die Autofahrer eine deutlich über diese Distanzen hinausgehende Reichweite von Elektroautos. So erwarten immerhin 20 Prozent der Befragten von einem E-Auto Reichweiten zwischen 450 und 500 Kilometer. Für 21 Prozent reicht selbst dies nicht: sie wünschen sich mehr als 500 Kilometer.

Kleinstwagen mit 260 Kilometer Reichweite

Das sind Reichweiten, die heute nur mit wenigen Modell unter optimalen Bedingungen möglich sind. Ein Audi e-tron kommt beispielsweise auf etwas mehr als 400 Kilometer nach dem Verbrauchszyklus WLTP. Die Reichweite eines E-Autos ist indes von verschiedenen Faktoren wie Fahrstil, Gesamtgewicht und Außentemperaturen abhängig. Kleinwagen wie beispielsweise der Seat Mii electric oder der Skoda Citigo kommen auf Reichweiten  von 260 Kilometer, also mehr als ausreichend, um das Gros der täglichen Wegstrecken zu absolvieren.

Mit Blick auf die Ladedauer während einer Langstreckenfahrt deckt sich indes der Wunsch mit der Realität. So halten 37 Prozent der Befragten eine Ladedauer von zehn bis maximal 30 Minuten für akzeptabel. An einer Schnellladestation mit 100 Kilowatt Leistung lassen sich je nach Größe der Batterie solche Ladezeiten bereits realisieren. 29 Prozent der von E.ON Befragten könnten auch mit einer Ladepause von 30 Minuten bis zu unter einer Stunde leben. Doch es gibt auch Befragte, denen Ladezeiten von bis zu 30 Minuten zu lang sind: 16 Prozent gaben an, sich Ladezeiten von fünf bis zehn Minuten zu wünschen. Trotz der Differenzen zwischen der tatsächlich pro Tag zurückgelegten Wegstrecke und der erwarteten Reichweite steht das Gros der deutschen Autofahrer der E-Mobilität positiv gegenüber: 68 Prozent von ihnen können es sich vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen.

Über den Autor

Frank Mertens

Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben Autogazette.de und Autozukunft.de verantwortet er auch das Magazin electrified.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant