... ... ...
Elektro

BDEW: Berlin führt Städteranking bei Ladepunkten an

Ein Hyundai Kona an einer Ladestation von Ionity. Foto: Hyundai

Bayern ist das Bundesland mit den meisten Ladepunkten, Berlin führt das Städteranking an. Das geht aus der Erhebung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hervor.

So gibt es in der Hauptstadt derzeit 1694 Ladepunkte. Wie aus der BDEW-Erhebung hervorgeht, stieg die Zahl der Ladepunkte in Berlin im Vergleich zum Dezember 2019 um über 70 Prozent. Hinter Berlin folgt München (1310 Ladepunkte) vor Hamburg (1226 LP) und Stuttgart (616 L).

Am Sitz des Autobauers VW in Wolfsburg gibt es mittlerweile 467 Ladepunkte für Stromer. Die Niedersachsen nehmen damit im Städteranking Platz fünf ein. Das Wachstum in Wolfsburg ist dabei bemerkenswert. Innerhalb von mehr als einem Jahr stieg die Zahl der Ladepunkte um rund 1500 Prozent an. Die Top Ten wird durch Essen (398), Regensburg (283), Hannover (278), Karlsruhe (261) und Köln (260) komplettiert.

Ausbau der Ladeinfrastruktur geht voran

„Der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur nimmt weiter Fahrt auf. Parallel dazu geht der Ausbau der privaten Ladepunkte dank des KfW-Förderprogramms für Wallboxen gerade durch die Decke“, sagte BDEW-Hauptgeschäftsführerin Kerstin Andreae. Allerdings sei diese dynamische Entwicklung beim Ausbau der Ladeinfrastruktur kein Selbstläufer. „Wir haben auch einige Sorgenfalten auf der Stirn. Für den massiven Ausbau der Ladeinfrastruktur brauchen die Betreiber Planungssicherheit. Ständige neue Vorgaben für technische, aber nicht notwendige Nachrüstungen – wie aktuell bei der Ladesäulenverordnung diskutiert – machen den Betrieb der Ladesäule unwirtschaftlich.“

Wie die Dynamik voranschreitet kann man beim Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in den Ländern beobachten. So hat Bayern mit einem Zuwachs von knapp 50 Prozent seit Dezember 2019 derzeit 8325 und ist damit im Ländervergleich führend. Dahinter rangiert Baden-Württemberg mit einer Steigerung um rund 70 Prozent mit 7047 gemeldeten Ladepunkten auf Platz zwei vor Nordrhein-Westfalen (6164). Deutschlandweit gibt es derzeit rund 40.000 Ladepunkte – ein Zuwachs von 66 Prozent gegenüber Dezember 2019. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur gilt als einer der wichtigen Stellhebel für den Erfolg der Elektromobilität.

Über den Autor

Frank Mertens

Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben Autogazette.de und Autozukunft.de verantwortet er auch das Magazin electrified.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant