... ... ...
Elektro

2020 brachte den Durchbruch der Elektroautos

Ein Hyundai Kona Elektro an einer Ladestation von EnBW. Foto: Hyundai

Das Jahr 2020 brachte den Durchbruch für Elektroautos. Die Zahl der Neuzulassungen stieg im Vorjahr um 206 Prozent.

Damit hat sich der E-Antrieb so stark durchgesetzt wie nie zuvor. Nach Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) machten alternative Antriebe (batterieelektrisch, Hybrid, Plug-In, Brennstoffzelle, Gas, Wasserstoff) rund ein Viertel aller Neuzulassungen im Vorjahr aus. Reine Elektroautos konnten um 206 Prozent im Vergleich zu 2019 zulegen. Insgesamt wurden im Vorjahr 394.940 E-Autos neu zugelassen. Der Grund für den Aufwärtstrend der E-Autos liegt vor allem in der erhöhten Kaufprämie von 9000 Euro für E-Autos und bis zu 6750 Euro für Plug-in-Hybride.

KBA hält 10 Millionen bis 2030 für realistisch

„Bei einem anhaltenden Zulassungstrend der Fahrzeuge mit elektrischen Antrieben von rund 22 Prozent wie im letzten Quartal 2020, kann das von der Bundesregierung formulierte Ziel von 7 bis 10 Millionen zugelassenen Elektrofahrzeugen in Deutschland bis zum Jahr 2030 erreicht werden“, ist KBA-Präsident Richard Damm überzeugt.

Wie aus den Zahlen des KBA hervorgeht, waren im Vorjahr 13,5 Prozent aller in Deutschland neu zugelassenen Pkw mit einem elektrischen Antrieb (batterieelektrisch, Plug-In, Brennstoffzelle) unterwegs. Bei den Segmenten standen bei den Käufern eines Elektroautos Kleinwagen bei der Beliebtheit ganz oben. Mit einem Anteil von 29,9 Prozent war es am stärksten. Auf das SUV-Segment entfielen 19,9 Prozent des Neuzulassungsvolumens. Ähnlich stark unterwegs war die Kompaktklasse mit 19,6 Prozent. Mit einem Anteil von 48,8 Prozent entfielen auf den Privatkundenbereich fast die Hälfte aller Neuzulassungen.

Beim Blick auf die Neuzulassungen von elektrisch angetriebenen Pkw liegt VW bei den reinen Elektroautos mit einem Anteil von 23,8 Prozent (+ 463 Prozent zu 2019) an der Spitze vor Renault (16,2 Prozent/234 Prozent) und Tesla (8,6/55,9 Prozent). VW führt die Top Ten der Hersteller bei den elektrischen Antrieben mit 17,4 Prozent vor Mercedes (14,9 Prozent) und Audi (9 Prozent) an. Besonders beliebt sind nach der Auswertung des KBA elektrisch angetrieben Pkw in Schleswig-Holstein (Anteil 16,6 Prozent), Berlin (16,5 Prozent) und Baden-Württemberg (16,4 Prozent)

Über den Autor

Frank Mertens

Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben Autogazette.de und Autozukunft.de verantwortet er auch das Magazin electrified.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant