... ... ...
Autonomes Fahren

Audi skizziert autonomen Weg zu Level 5

Audi fährt autonom in Richtung Level 5. Foto: Audi
Audi gibt einen Ausblick auf das hochautomatisierte Fahren. Foto: Audi

Audi nimmt Ziel auf das hochautomatisierte Fahren auf höchstem Niveau. Drei Fahrzeuge auf der IAA zeichnen den Weg vor, eines sogar bald mit Serienreife.

So bewegt sich die neue Generation des A8 als erstes Auto weltweit auf dem Level 3 der internationalen Standards, von denen es insgesamt fünf Level gibt. Das auf der IAA in der kommenden Woche debütierende Flaggschiff der VW-Tochter aus Ingolstadt ist mit einem innovativen Staupiloten ausgerüstet. Dieser übernimm im zähfließenden Verkehr auf Autobahnen und mehrspurigen Kraftfahrstraßen bis zu einer Geschwindigkeit von 60 Stundenkilometern die Fahraufgaben.

So fährt das AI genannte System selbstständig an, beschleunigt, lenkt und bremst auch wieder selbstständig in der Spur ab. Mit einem Druck auf die AI-Taste in der Mittelkonsole kann der Fahrer den Fuß vom Gaspedal und die Hände vom Lenkrad nehmen. Anders als beim bisherigen Staupiloten auf dem Level 2 muss der Fahrer das System nicht permanent überwachen und kann sich anderen Aufgaben widmen. Allerdings muss er weiterhin wahrnehmungsbereit bleiben, um das Lenkrad zu dem Zeitpunkt zu übernehmen, sobald das System ihn dazu auffordert.

Zwei neue Technologien hieven den A8 in das höhere Level. Das zentrale  Fahrerassistenzsteuergerät (zFAS), errechnet während der Fahrt aus einer Vielzahl von Daten ein Abbild der Umgebung. Ein Laserscanner liefert Informationen über den fließenden Verkehr mit einscherenden Fahrzeugen sowie die Randbebauung der Strecke. Das System bringen die Ingolstädter in Serie auf den Markt und verbauen es zunächst in den Ländern, in denen die Gesetzeslage einen Einsatz des Staupiloten erlaubt.

Level 4 mit künstlicher Intelligenz

Audi zeigt auf der IAA anhand zweier Studien zudem auch noch einen Ausblick, wie die beiden verbleibenden Level zum hochautomatisierten Fahren aussehen könnten. Die auf dem Audi e-tron Sportback concept basierende SUV-Studie verfügt über das zFAS der nächsten Generation. Dann übernimmt der Autobahnpilot bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h und kann auch selbstständig die Spur wechseln.

Weitere Technologien entlasten den Fahrer und vernetzen sich über die Cloud mit anderen Fahrzeugen. Dadurch können die Fahrzeuge dank künstlicher Intelligenz voneinander lernen und mitdenken. Zudem bieten sie dem Fahrer Lösungen an, um die er sich dann nicht selbst kümmern muss.

Audi lässt im Level 5 fahren

Mit der zweiten Studie präsentiert Audi dann die höchste Stufe des autonomen Fahrens. Dann können sich Fahrer und Beifahrer ins Auto setzen und ihre Zeit selbst gestalten. Das Auto fährt autonom durch den Straßenverkehr. Die Insassen können durch neue Komponenten der Bereiche Connectivity, Kommunikation und Bedienung das Reisen im luxuriös eingerichteten Innenraum  genießen. Das mit vier Elektromotoren ausgestattete Concept Car ist für die Langstrecke konzipiert und soll über eine Reichweite zwischen 700 und 800 Kilometern verfügen.

Das neue Concept Car der Ingolstädter ist vor allem für die Langstrecke konzipiert. Angetrieben wird es von vier Elektromotoren. Das Auto ist im D-Segment, dem automobilen Oberhaus angesiedelt und hat eine Reichweite zwischen 700 und 800 Kilometern. Das Design des Oberklasse-Modells ist im Interieur und im Exterieur spektakulär und zukunftsweisend. Es bildet ganz neue Möglichkeiten ab, die ein vollelektrisches, autonom fahrendes Automobil den Designern eröffnet.

Über den Autor

Thomas Flehmer

Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam noch das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant