... ... ...
Elektro

Volkswagens Elli liefert Ökostrom

Volkswagen avanciert zum Stromanbieter. Foto: Volkswagen
Volkswagen bietet grünen Strom an. Foto: Volkswagen

Volkswagen erweitert sein Geschäftsgebiet. Zur Beschleunigung der Verkehrs- und Energiewende und Förderung der Elektromobilität avanciert der weltweite größte Autohersteller zum Stromanbieter.

Mit Gründung der eigenen Tochtergesellschaft Elli (Electric Life) unterstreicht der Mehrmarkenkonzern sein Ziel, zum führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität zu werden. Die Elli Group hat ihren Hauptsitz in Berlin und wird für die Marken des Konzerns Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Energie und Laden entwickeln, wie Volkswagen mitteilte.

„Als einer der weltweit größten Automobilhersteller wird Volkswagen die dringend benötigte Verkehrs- und Energiewende hin zu emissionsneutraler E-Mobilität beschleunigen. Das neue Unternehmen trägt dazu mit Energie-Angeboten aus erneuerbaren Quellen und smarten Lade-Lösungen bei“, sagt Thomas Ulbrich, Vorstand für E-Mobilität der Marke Volkswagen, „damit besetzen wir ein strategisch relevantes, hochspannendes Geschäftsfeld, das viele Chancen zur Bindung bestehender und der Erschließung neuer Kundengruppen bietet.”

Volkswagen arbeitet am nachhaltigen Ökosystem

Im Hinblick auf den Start des Volkswagen ID. im Jahr 2020, dem ersten Modell auf der Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB), wollen die Verantwortlichen gewappnet sein. Dann sollen Lösungen von der Hardware über Abrechnungs- und digitale Zusatzdienste bis hin zu kompletten Beratungs-Paketen bereitstehen.

„Wir schaffen ein nahtloses und nachhaltiges Ökosystem, das die wichtigsten Anwendungsfälle adressiert und sämtliche Energiefragen von E-Auto-Nutzern und –Flottenbetreibern beantwortet”, sagt Thorsten Nicklaß, designierter CEO von Elli.

Von der Nische zum Mainstream

Der grüne Strom selbst soll auch Kunden außerhalb des Konzerns zur Verfügung stehen. „Unsere Mission ist es, der E-Mobilität den Weg von der Nische in den Mainstream zu bahnen. Elli steht für Electric Life, weil wir einen Lebensstil ermöglichen, der das E-Auto vollständig in den Alltag integriert. Vergleichbar mit der heute selbstverständlichen Nutzung eines Smartphones”, so Nicklaß weiter.

Dabei wird Elli den zu 100 Prozent CO2-freien Strom aus erneuerbaren Quellen nicht nur on the Road anbieten. Auch Lösungen für private Haushalte sowie öffentliche Bereiche werden geschaffen. Von der Wallbox bis zur Photovoltaik-Anlage werden auch die Bereiche Flotten- und Gewerbekunden abgedeckt. Und auch die Filialen der Discounter sollen sukzessive mit Ladepunkten versehen werden.

Über den Autor

Thomas Flehmer

Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam noch das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant