Autonomes Fahren

IEE Sensing und ZF arbeiten zusammen am autonomen Fahren

Autonom fahrende Mercedes S-Klasse. Foto: Daimler
Autonomes Fahren bei Mercedes. Foto: Daimler

Der Zulieferer ZF verstärkt sein Engagement beim autonomen Fahren. Zukünftig werden 20 Entwickler der IEE Sensing Germany Teil des ZF-Konzerns.

Wie das Friedrichshafener Unternehmen mitteilte, werden die derzeit im oberbayerischen Kösching beheimateten Entwickler unter dem Namen der „Zukunft Mobility“ der ZF-Tochtergesellschaft „Zukunft Ventures“ zugeordnet.

Bei den 20 Entwicklern handelt es sich überwiegend um Informatiker, Physiker und Softwareentwickler mit langjähriger Erfahrung in der Automobilbranche. Bereits bisher haben sie sich mit der Entwicklung auf den Gebieten Sensor- und Softwareentwicklung sowie Simulations- und Testverfahren beschäftigt und diese zur Serienreife gebracht.

Standort von IEE Sensing an A9

„Der Ausbau unserer Kapazitäten und Kompetenzen in der Software- und Algorithmenentwicklung ist für ZF sehr wichtig, um unseren Kunden intelligente mechanische Systeme anbieten zu können“, sagt der ZF-Chef Stefan Sommer. Wie Sommer hinzufügte, habe man mit den Entwicklern der IEE Sensing Germany GmbH ein erfahrenes und kompetentes Team für ZF gewinnen können.

„Mit ihm werde man nun weiter gemeinsam an der automobilen Zukunft arbeiten werden. In unserer Wirkungskette ‚See – Think – Act‘ verstärken wir damit den Bereich ‚Think‘, also das intelligente Verknüpfen von Wahrgenommenem und das Ableiten der richtigen Schlüsse daraus“, so Sommer.

Zusammenführung von Informationen

Wie ZF mitteilte, werde die Entwicklung von Funktionen, Systemen und Algorithmen für das automatisierte und autonome Fahren im Vordergrund der Arbeit stehen. Dabei gehe es etwa um die Umfelderkennung von Fahrzeugen oder Funktionen für automatisierte Parkvorgänge. Daneben solle ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit auf der Datenfusion liegen.

Ziel ist dabei die Zusammenführung der Informationen der verschiedenen Sensoren mit denen aus der Car-to-X-Kommunikation, um daraus Steuersignale zu generieren. Da der Standort Kösching von IEE Sensing direkt an der Autobahn A9 gelegenen ist, besteht ein direkter Zugang zum Testfeld digitale Autobahn. Auf der AG wird derzeit das autonome Fahren im realen Verkehr erprobt.

Über den Autor

Frank Mertens

Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben Autogazette.de und Autozukunft.de verantwortet er auch das Magazin electrified.

Anzeige

VW ID.4

Batteriegröße

Elektro

Auch interessant